Ev.-luth. Kirchengemeinden Hedemünden-Oberode und Wiersha...

Was geht ab?


Wir bieten ein einjähriges Konfirmandenunterrichtsmodell an. Das bedeutet, dass die Jugendlichen im Alter von 13 Jahren beginnen und in der Regel konfirmiert werden, wenn sie 14 sind.

Konfirmandenunterricht heißt nicht „stures Auswendiglernen“ – uns ist es wichtig, dass die Konfirmanden sich persönlich und kritisch mit den Inhalten des christlichen Glaubens auseinandersetzen und über Lebens-und Glaubensfragen nachdenken und reden können. Durch Methodenvielfalt versuchen wir die Einheiten anschaulich zu vermitteln. Auch das soziale Miteinander ist ein wichtiger Bestandteil der gemeinsamen Zeit. „Teamer“, die den Unterricht und die Freizeit mitgestalten, sind dabei wichtige Gesprächspartner für die Konfirmanden. Wer im Laufe des Jahres feststellt, dass er/sie sich doch nicht konfirmieren lassen möchte, kann natürlich aussteigen – Konfirmation ist immer eine freiwillige Sache.

Falls jemand noch nicht getauft ist, kann er/sie trotzdem am Konfirmandenjahr teilnehmen. Eine Taufe wird dann im Laufe der Konfirmandenzeit, oftmals kurz vor der Konfirmation, gefeiert.


Der Konfirmandenjahrgang 2018/19 hat im Juni begonnen.


Dokumente für Konfirmanden und ihre Eltern

An dieser Stelle stellen wir aktuelle Pläne und Anmeldeformulare ein.